Deutsch | English

The Work Coach – Heinz Meisnitzer


Ausbildung

Ausbildung zum Coach for The Work

Diese Ausbildung zum Coach for The Work im Rahmen des vtw (Verband für The Work of Byron Katie) richtet sich an Menschen, die in helfenden Berufen arbeiten sowie an Menschen, die sich selbst besser kennenlernen und The Work in ihrem eigenen Leben anwenden und vertiefen wollen.

Voraussetzung

Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung ist die Teilnahme an Intensivseminaren mit mindestens 4 Seminartagen oder anderen, vergleichbaren Intensivseminaren mit The Work. Wer die School for The Work mit Byron Katie besucht oder daran teilgenommen hat, ist ebenso berechtigt, die Ausbildung zu absolvieren.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung besteht aus insgesamt 14 Seminartagen, die sich in zwei Module gliedern. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, durch die eigenen Erfahrungen mit The Work den eigenen Geschichten mit Verständnis zu begegnen. Die Erfahrungen im eigenen Prozess befähigen uns dazu, andere Menschen furchtlos begleiten zu können. In der Ausbildung lernen wir, mit anderen Menschen entspannt und professionell mit The Work zu arbeiten. Die praktische Anwendung wird durch einige theoretische Elemente ergänzt. Ein Übungsprogramm zwischen den Modulen ist ebenso Teil der Ausbildung.

Ausbildungsinhalte

Das Arbeitsblatt, Herkunftsfamilie und Beziehungen, Vorurteile, das Wesen von Projektion, die Umkehrungen, darunterliegende Glaubenssätze erkennen, Kritik als Freund, klare Kommunikation, Motive beim Begleiten, Geld und Arbeit, die Beziehung zum Klienten, die Unterfragen, „schwierige“ Klienten, The Work als Meditation, wann The Work nicht funktioniert, sich selbst begleiten, der Körper und der Tod, The Work im Alltag verankern, Gruppenarbeit, Paarbegleitung, Präsentation.

Ausbildungskosten:

  • Modul 1 und Modul 2: € 2.280.- inkl. Mwst. (14 Tage)

Trainer

Heinz Meisnitzer und Colette Grünbaum

Die Seminare finden in Österreich statt. Zwischen den einzelnen Modulen sind im Buddysystem Übungseinheiten zu absolvieren und dokumentierte Selbstbegleitungen durchzuführen.